Mittwoch, 19. Dezember 2018

Einsatzberichte

Einsätze

08.11.2018 - Eingeschlossene Person in Lift

"Eingeschlossene Person in Lift" - eine Alarmierung mit Seltenheitswert in Oftering. Bei dem ein oder anderen Kameraden kam die Frage auf: "Wir haben einen Lift?". Innerhalb kürzester Zeit konnte das Stockwerk lokalisiert und die Mutter mit ihrem Sohn aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Die FF Freiling belohnte den Kleinen noch mit einem Teddy für seine Tapferkeit.

07.11.2018 - BMA

20181107190736Die BMA-Alarmierung entpuppte sich als technischer Einsatz durch Austritt von Wasser. Sofort begannen die Ofteringer Wehren das Problem zu beheben und starteten erste Aufräumarbeiten. Um einen effizienten Ablauf zu gewährleisten, wurde von der FF Axberg zusätzliches Gerät angefordert. Gemeinsam konnte der Auftrag schnell erledigt werden.

01.11.2018 - Brand Wohnhaus

phoca thumb m 20181101 111518Um 05:43 Uhr wurden wir zu einem Alarmstufe 2-Einsatz mit dem Alarmtext "Brand Wohnhaus" nach Jebenstein (Holzhausen) alarmiert. Insgesamt 9 Feuerwehren mussten den Brand bekämpfen und konnten Schlimmeres verhindern. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Die FF OFtering wurde mit der Leitung des Abschnittes 1 betraut. Weiters wurde ein Atemschutztrupp gestellt und mit Unterstützung der FF Kappern eine Ersatzversorgungsleitung verlegt.

Weiterlesen

22.10.2018 - Ölspur

phoca thumb m 20181022 070723Im montäglichen Morgenverkehr driftete ein PKW aus unbekannten Gründen etwas zu weit ins Bankett ab, wodurch die Ölwanne beschädigt wurde. Um 6:30 wurden die Ofteringer Wehren alarmiert, um die daraus resultierende Ölspur zu beseitigen. Nach ca. 1,5 Stunden war auch der letzte Öltropfen vom Ölbindemittel assimiliert und die Kameradinnen und Kameraden konnten endlich in die wohlverdiente Arbeitswoche starten.

11.09.2018 - Hermes auf Abwegen

HermesKater Hermes - laut Wikipedia u.a. der Schutzgott der Reisenden - hatte seine eigene Reise etwas suboptimal geplant und war in einem Baum gefangen. Die FF Oftering befreite den Kater aus seiner Notlage und konnte ihn der überglücklichen Besitzerin wieder übergeben. Den einen oder anderen Kratzer musste der Retter verkraften - immerhin war das Tier in einer Ausnahmesituation - beim nächsten Zusammentreffen wird der Kater sicher Reue zeigen und seinem Retter entsprechend danken.

 

Weiterlesen

Spenden

Auch wenn die Finanzierung der Feuerwehr grundsätzlich der öffentlichen Hand obliegt, freuen wir uns über jede Spende, um Investitionen in Geräte und persönliche Schutzausrüstung rascher durchführen zu können.

IBAN AT90 3417 0800 0445 0482

BIC RZOOAT2L170

Infos zur Absetzbarkeit ihrer Spende ab 2017 finden sie hier

 

FFO Logo

Besucher

Heute 11

Gestern 20

Woche 65

Monat 551

Insgesamt 164439

Kubik-Rubik Joomla! Extensions