Dienstag, 22. Oktober 2019

Einsatzberichte

Einsätze

20.10.2019 - Einsatz - Ziege steckt fest

phoca thumb m img 20191020 wa0000Gegen halb 10 wurde die FFO über eine mit dem Kopf feststeckende Ziege informiert. Die angerückten Kameraden fanden tatsächlich einen Paarhufer vor, der im Futterbereich, mit dem Kopf zwischen zwei Formrohren, feststeckte. Kurzerhand wurde mit dem Spreizer der Abstand etwas erweitert und das erschrockene Tier konnte seine neu gewonnene Freiheit geniessen. Die genauen Umstände über den Vorfall bleiben unklar, da das Opfer die Aussage verschmäääähhhhte.

Weiterlesen

17.09.2019 - Einsatz Wasserschaden

Kurz vor 17:00 Uhr wurden beide Ofteringer Feuerwehren zu einem Einsatz mit dem Stichwort "Wasserschaden" alarmiert. Vor Ort wurde ein überschwemmter Keller vorgefunden. Da die Ursache nicht ganz klar war, wurde der Keller und vorsichtshalber der angrenzende Pool ausgepumpt.

22.07.2019 - Einsatz Brand Baum, Flur, Böschung

m_1Kurz vor 16:00 Uhr wurde die FF Oftering zu einem Alarmstufe 2 Einsatz mit dem Stichwort "Brand Baum, Flur, Böschung", Zusatztext "Feldbrand zwischen Oftering und Marchtrenk", in der Bärenstrasse alarmiert. Zum Glück brannte nur ein kleiner Strohhaufen und nach kurzer Zeit konnte "Brand aus" gegeben werden.

Ursprünglich wurden die Feuerwehren Marchtrenk und Kappern zu diesem Einsatz alarmiert. Da beide Wehren bereits kurz zuvor zu einem anderen Brandeinsatz fahren mussten, wurde vorsichtshalber auf Alarmstufe 2 erhöht und damit Oftering und Holzhausen alarmiert.

Weiterlesen

13.07.2019 - Einsatz Ölspur

Um 22:48 wurden die Ofteringer Wehren zu einem Einsatz "Ölspur nach Motorradunfall" in der Westbahnstrasse alarmiert. Ein Motorradfahrer war mit einem Reh kollidiert und schleifte es einige Meter mit. Die Einsatzkräfte mussten die ausgetretenen Flüssigkeiten binden. Zum Abschluss wurde noch die Fahrbahn gereinigt.

25.04.2019 - Einsatz Brand KFZ

img001Kurz vor 7 Uhr morgens wurden die Ofteringer Feuerwehren zu einem Einsatz "Brand KFZ" am Parkplatz eines Ofteringer Betriebes alarmiert. Zum Glück wurde nur ein warmer Kabelstrang vorgefunden und nicht wie angenommen, ein PKW in Vollbrand. Wenig später konnten die Wehren wieder einrücken und die Mitglieder durften endlich in ihren wohlverdienten Arbeitstag starten.

 

 

Weiterlesen

Spenden

Auch wenn die Finanzierung der Feuerwehr grundsätzlich der öffentlichen Hand obliegt, freuen wir uns über jede Spende, um Investitionen in Geräte und persönliche Schutzausrüstung rascher durchführen zu können.

IBAN AT90 3417 0800 0445 0482

BIC RZOOAT2L170

Infos zur Absetzbarkeit ihrer Spende ab 2017 finden sie hier

 

FFO Logo

Besucher

Heute 29

Gestern 121

Woche 150

Monat 954

Insgesamt 174186

Kubik-Rubik Joomla! Extensions