Dienstag, 22. August 2017

Übungen

13.01.2017 - Schlung Elektrofahrzeuge und PV-Anlagen

Mit einer besonderen Gemeinschaftsübung starteten die Feuerwehren Freiling, Kirchberg-Thening und Oftering in das Ausbildungsjahr 2017. Die Kameraden Norbert Schmotz und Stefan Hetzmannseder arbeiteten eine Schulung zum Überbegriff "elektrische Anlagen" aus, die sich in zwei Blöcken mit den Themen Elektromobilität und PV-Anlagen beschäftigte. Dabei wurde viel Wert auf Praxis gelegt!

Im Schulungsteil PV-Anlagen wurden die spezifischen Gefahren für Einsatzkräfte eindrucksvoll erläutert. Die Gleichstrom produzierenden Panele liefern quasi immer Strom und lassen sich nicht direkt abschalten. Anhand eines Praxisbeispieles konnte auch gezeigt werden, mit wie wenig Licht, die Paneele schon Strom produzieren.

Im zweiten Teil wurde die Thematik Elektro-Mobilität beleuchtet. Elektrofahrzeuge sind immer noch wenig präsent im Straßenverkehr, aber die Einsätzkräfte können jederzeit damit konfrontiert werden. Da der Aufbau eines E-Fahrzeuges komplett anders ist, sind auch die Maßnahmen im Falle eines Unfalles völlig anders. Um dies nicht nur in trockener Theorie präsentieren zu können, standen drei Elektro-Fahrzeuge zur Verfügung. Neben einem E-Golf 7 von VW Mayr und einem Renault ZOE von Renault Sonnleitner stand auch ein Tesla S 70D eines Mitgliedes des Vereines "ElektroMobilitätsClub Österreich" zur Verfügung.
Anhand von Rettungskarten bzw. den (spärlich) vorhandenen Informationen der Hersteller wurden die Fahrzeuge inspiziert, die kritischen Stellen für die Feuerwehren gesucht und notwendigen Schritte zum ausser Betrieb nehmen geprüft.

Durch díe seltene Möglichkeit, die besonderen Herausforderungen eines Elektrofahrzeuges aus Feuerwehr Sicht in Ruhe ergründen und Erfahrung sammeln zu können, war die Schulung für die Teilnehmer ausgesprochen lehrreich und wird in Zukunft helfen auch bei Unfällen mit solchen Fahrzeugen rasch und sicher helfen zu können.

Der große Dank geht abschließend neben den beiden Übungsorganisatoren an:

  • Renault Sonnleitner für den fabriksneuen Renault ZOE
  • VW Mayr in Linz für den E-Golf 7
  • ElektroMobilitätsClub Österreich für den Tesla Model S, dessen Besitzer sich sehr kurzfristig zu dem Besuch bereit erklärte!!

 

Spenden

Auch wenn die Finanzierung der Feuerwehr grundsätzlich der öffentlichen Hand obliegt, freuen wir uns über jede Spende, um Investitionen in Geräte und persönliche Schutzausrüstung rascher durchführen zu können.

IBAN AT90 3417 0800 0445 0482

BIC RZOOAT2L170

Infos zur Absetzbarkeit ihrer Spende ab 2017 finden sie hier

 

FFO Logo

Besucher

Heute 12

Gestern 31

Woche 43

Monat 552

Insgesamt 151186